Deutsche Gesetze

Zwangseinweisung hört sich so unschön an, ein blödes Wort. Es klingt nach Gewalt, nach Freiheitsentzug.
Es ist richtig, dass es Gesetze gibt. Es ist auch wichtig, dass es das Psychisch-Kranken-Gesetz, kurz PsychKG gibt, ein Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen sowie über den Vollzug gerichtlich angeordneter Unterbringung für psychisch kranke und seelisch behinderte Menschen. Schließlich könnte ohne Gesetze, ohne solche Gesetze viel Schindluder getrieben werden. Trotzdem wünschte ich mir schon oft, dass das alles etwas einfacher wäre, mit etwas weniger Paragraphen und Artikeln.

Das PsychKG regelt unter anderem, dass man eine Person nur zwangseinweisen kann, wenn sie eine Gefahr für sich selbst oder andere ist. Das ist Mama leider nicht und doch ist das unsere letzte Chance, der letzte Funken Hoffnung beruht darauf, dass sie irgendwann mal richtig ausrastet.

Natürlich habe ich Angst. Natürlich habe ich Angst, dass Mama mit dem Auto einfach mal gegen einen Baum fährt oder sich einen Tablettencocktail mixt, wie sie es schon einige Male angedeutet hat. Und auch ich habe schon so oft mit Mama im Auto gesessen und auf der Landstraße mit dem Gedanken gespielt das Lenkrad rumzureißen. Wie oft hatte ich schon ein Messer in der Hand, stand in der Küche und wollte mir nur ein bisschen am Arm rumritzen? Wie oft habe ich überlegt mich die Treppe hinunterzustürzen?
Aber wer versichert mir denn, dass das alles hilft. Wer gibt mir die hundertprozentige Sicherheit, dass Mama dann eingewiesen und irgendwann ein halbwegs normales Leben führen wird. Wer gibt mir die Sicherheit, dass sie mich danach nicht hasst, dafür, dass ich sie verraten habe?
Niemand.

Zwangseinweisung – so ein unglaublich hässliches Wort und doch die letzte Chance, die letzte Hoffnung.

Advertisements

3 Gedanken zu “Deutsche Gesetze

  1. Da der Mensch als geistig-sittliches Wesen aus Sicht der Normengesetzgebung kein Rechtssubjekt ist, ist ihm die Rechtsfähigkeit nicht angeboren.
    Die Übertragung von Rechten ist immer ein Rechtsgeschäft.
    Ohne die Willenserklärung des Menschen ist es nicht möglich, diesem Rechte zu übertragen, da dann die Rechtsgültigkeit des dazu erforderlichen Rechtsgeschäftes nicht gegeben ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s